Meine Praxis

Eröffnet habe ich meine Praxis 1995 zunächst ausschließlich als psychotherapeutische Praxis mit den beiden psychoanalytisch ausgerichteten Verfahren Konzentrative Bewegungstherapie und Psychoanalytische Paar- und Familientherapie. Die Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie habe ich nach dem Heilpraktiker-Gesetz erworben.

Die Grundlage meines Verständnisses von seelischen und zwischenmenschlichen Vorgängen bildet mein tiefenpsychologisches Wissen. Zusätzlich erworbene Beratungskompetenzen haben mich mit anderen Erklärungsmodellen und Zugangswegen vertraut gemacht. Besonders der humanistische Ansatz der Kommunikationspsychologie nach Prof. Schulz von Thun und die von Dr. Marshall Rosenberg entwickelte Gewaltfreie Kommunikation bereichern meine innere Haltung und meine Vorgehensweise.

Langjährige praktisch-klinische Erfahrungen, kontinuierliche Weiterbildung und kollegiale Netzwerkarbeit prägen meine Arbeit. Bei umfangreicheren Aufträgen mit hoher Personenzahl nutze ich die kollegiale Zusammenarbeit. Dann biete ich Beratung/Konfliktklärung und Fortbildung gemeinsam mit einem Kollegen oder einer Kollegin an.

In einem ersten Gespräch geht es um gegenseitiges Kennenlernen und um die Auftragsklärung. Es gilt herauszufinden, welche Unterstützung bei dem Anliegen und dem individuellen Bedarf geeignet ist.

[nach oben]